you're reading...

In Deutscher Sprache

Teilen. Lehren. Verbessern. Die Unterrichtsstunden der 4. Arbeitsphase von #divanoXmanagua.

Seit Kurzem wurde die 4. Arbeitsphase von #divanoXmanagua beendet und wir denken spontan über einige geschehenen Sachen nach…, die wir gesehen haben.

Das Vergnügen, das Ereignis geteilt zu haben, hört sich rhetorisch an, aber wer an jenem Abend 4 Handwerker gesehen hat, die bis vor wenigen Minuten zuvor als Konkurrenz (unsere und unter ihnen) betrachtet wurden, hat verstanden, dass irgendetwas geschehen würde.

Unserer Meinung nach ist ein leichter Lichtschein der Zeiten zurückgekehrt, in denen der Wettbewerb nicht nach dem niedrigsten Preis, sondern nach dem schönsten und am besten hergestellten Produkt strebte.

Der Preis für das Talent, der die Brianz immer vereinigt und niemals getrennt hat.
Die Herausforderung des Besten ist heute noch eine offene, harte aber unterstützbare Herausforderung.

Die Lust am  Lehren

Wir dachten, dass die Studenten Lust zum Lernen haben (das haben wir pünktlich bei jeder Arbeitsphase feststellen können), aber die Überraschung sind die getagten Handwerker mit weißen Haaren: es sind gerade diese Handwerker, die sich dafür begehren….. zu lehren.
Wir haben sie angehört und gesehen, wie sie sich eher dringlich und fast berührend mit den Jugendlichen als mit der Capitonné-Bearbeitung beschäftigt haben.

Tatsächlich ist es verständlich: welche ist die größte Zufriedenheit eines Jugendlichen, der den Wert deines Lebens aufnimmt und wieder belebt?

Die Gespanntheit für die  Verbesserung

Die eigenen Fähigkeiten zusammen mit dem eigenen Produkt, und warum nicht, auch sich selbst ein wenig zu verbessern mit Hilfe einer konstruktiven Handarbeit: #divanoXmanagua ist auch das, dank der solidarischen Zielsetzung des Projekts mit Terre des Hommes Italia.

Und uns gefällt es diese Arbeit zu verspüren, die uns vereinigt und welche die Energien auf unserem Gebiet konzentriert, um gemeinsam zu verbessern ohne wildes Wetteifern…. gegen uns selbst.

Wir möchten keine großen Reden halten, aber dies sind Sensationen, die zum Träumen einladen und nicht geleugnet werden können.

Und wenn ein anderes System möglich wäre, wie eine Annäherung, wo die aktuelle chinesische Konkurrenz die Bewusstheit unseres Wertes und das Ansehen der exzellenten Manufaktur ersetzen könnten, die wir seit Jahrzehnten besitzen?

Es wäre schön, wenn wir zusammen mit dem Sofa auch ein wenig handwerklichen Stolz realisieren könnten:)

Auf jeden Fall erwarten wir euch für die 5. Arbeitsphase am Donnerstag, den 28. März , welcher dem letzten Termin bei FuoriSalone VenturaLambrate vorhergeht.

Hier unten einige Fotos der Arbeitsphase der vorigen Woche mit Thema Capitonné-Bearbeitung und hier der komplette Bericht des Abends.

http://blog.bertosalotti.it/wp-content/uploads/2013/03/Berto-Salotti-divanoXmanagua-1.jpghttp://blog.bertosalotti.it/wp-content/uploads/2013/03/Berto-Salotti-divanoXmanagua-2.jpghttp://blog.bertosalotti.it/wp-content/uploads/2013/03/Berto-Salotti-divanoXmanagua-3.jpghttp://blog.bertosalotti.it/wp-content/uploads/2013/03/Berto-Salotti-divanoXmanagua-4.jpghttp://blog.bertosalotti.it/wp-content/uploads/2013/03/Berto-Salotti-divanoXmanagua-5.jpg

Discussion

Nessun commento.

Scrivi un commento (i campi con asterisco sono obbligatori)

FOLLOW US!

Facebook Twitter GooglePlus Follow Me on Pinterest YouTube Flickr

#BERTOLIVE

Gli Argomenti di BertoStory

Archivi